FAQ
Wie oft muss ich die Batterie wechseln? Bei den Rauchmelder Kidde Q2 und PE910 brauchen Sie die Batterie überhaupt nicht zu wechseln. Die Melder sind mit einer 10-Jahres-Batterie ausgestattet, die fest im Gerät verlötet sind.
Wie hoch ist die maximale Einsatzdauer für einen Rauchwarnmelder (unabhängig von der Batterieart)?Rauchmelder sollten spätestens nach 10 Jahren ausgetauscht werden.
Wie lange gibt es Garantie auf die Rauchwarnmelder Q2 und PE910? Kidde gewährt eine Garantie von 10 Jahren auf Funktion und Energieversorgung für die Rauchwarnmelder Q2 und PE910; genauere Angaben dazu entnehmen Sie der Bedienungsanleitung.
Kann ich mehrere Rauchmelder vom Typ Kidde Q2 oder PE910 miteinander vernetzen? Nein, die Melder sind ausschließlich für den Stand-Alone-Betrieb geeignet.
Gibt es eine optische Anzeige, ob der Rauchwarnmelder funktionstüchtig ist? Ja, alle Kidde Rauchmelder haben Leuchtdiode, die Ihnen signalisiert, dass der Rauchwarnmelder betriebsbereit ist.
Gibt es einen akustischen Hinweis, ob ein Rauchwarnmelder in seiner Funktion eingeschränkt ist? Ja, der Kidde Q2 und PE910 haben eine Störungsanzeige, die Ihnen signalisiert, wenn eine Störung vorliegt (Messkammerstörung: leiser Piepton ca. 20 Sekunden nach dem Aufblinken der LED; Batteriestörung: leiser Piepton gleichzeitig mit dem Aufblinken der LED).
Welche Ursachen können Fehlalarme auslösen? Die häufigsten Störquellen sind: Wasser- oder Kochdämpfe, scharfes Anbraten, aufgewirbelter Staub und Verschmutzungen durch Baumaßnahmen und Renovierungen.
Was kann der Nutzer tun, wenn ein Fehlalarm auftritt? Vergewissern Sie sich, dass kein Brand vorliegt. Drücken Sie dann die Mulitifunktionstaste beim Kidde Q2 bzw. die rote Taste am Kidde PE910 und aktivieren Sie so die Stummschaltung. Die Empfindlichkeit des Melders ist nun für ca. 10 Minuten herabgesetzt und das Alarmsignal wird abgeschaltet (ist die Stummschaltung aktiviert, hören Sie einen Piepton ca. alle 40 Sekunden). - Sie können nun die Störquelle ausfindig machen und beseitigen. Der Melder schaltet nach 10 Minuten wieder in den normalen Betriebsmodus zurück.
Was ist bei Renovierungsarbeiten zu berücksichtigen (Maler-, Bohr-, Schleifarbeiten)? Der Rauchwarnmelder muss vor Schmutz, Farbe oder Staub geschützt werden. D.h. entweder muss der Rauchwarnmelder vorübergehend demontiert oder durch eine geeignete Abdeckung geschützt werden. Wichtig: Nach Abschluss der Renovierungs-arbeiten ist der Melder wieder zu montieren oder die Abdeckung wieder zu entfernen. Anschließend ist ein Funktionstest durchzuführen.
Ist es erlaubt, den Rauchwarnmelder anzustreichen? Ein Rauchwarnmelder sollte nicht angestrichen werden, da die Gefahr besteht, dadurch den Raucheintritt zu behindern oder den Melder zu beschädigen (s. Garantie).
Was passiert, wenn Wasser in den Rauchwarnmelder läuft (z. B. Rohrbruch)? Der Rauchwarnmelder wird durch den Eintritt von Wasser sehr wahrscheinlich beschädigt oder zerstört. Er sollte daher umgehend ausgetauscht werden.